20 | 11 | 2017

Periphere Plätze der Bandkeramiker im Usinger Becken

Zur frühneolithischen Nutzung eines Kleinraums im östlichen Hintertaunus

Ein gemeinsames Projekt des Seminars für Vor- und Frühgeschichte der J.-W. Goethe Universität Frankfurt/Main und der Archäologie-AG Usingen (Projektleitung: Dr. Hans-Peter Wotzka u. Eckhard Laufer)

 

 

Seit 1993 wurden im Usinger Becken acht spätbandkeramische Plätze entdeckt. Sie bilden abseits der zeitgenössischen "Ballungsräume" wie Wetterau oder Limburger Becken und in deutlich höheren Lagen zwischen 250 und 410 m eine eigene Siedlungskammer.

Das von 1996 bis 2000 durchgeführte Forschungsprojekt versuchte der Struktur und Bedeutung dieser "peripheren" Plätze nebst ihren wirtschaftlichen wie sozialen Vernetzungen mit der benachbarten bandkeramischen Wetterau auf die Spur zu kommen.

Intensivbegehungen, bodenkundliche Untersuchungen, Pollenbohrungen, geomagnetische Prospektionen und gezielte Grabungen erbrachten zahlreiche Grubenbefunde und mehrere Hausgrundrisse. Östlich von Usingen konnte sogar ein mehrphasiges Erd- bzw. Grabenwerk von insgesamt 2,5 ha Größe nachgewiesen werden.


 

Spätbandkeramiker in "Schwindel erregender Höhe"


Bis 1999 stattfindende Begehungen auf einer Höhe am Rande des Usinger Beckens (über 400 m) erbrachten im Bereich von sieben bis acht aufeinander folgenden Hangterrassen zahlreiche vorgeschichtliche Lesefunde. Neben wohl eisenzeitlichen Scherben (ca. 5./6. Jh. v. Chr.) ließen sich auch einige wenige vorsichtig in die spätbandkeramische Zeit um 5.000 v. Chr. datieren.

weiterlesen...

 

 

 

Das spätbandkeramische Erdwerk bei Usingen

Die Ausgrabung war der vorläufige u. zunächst abschließende Höhepunkt des gemeinsamen Projektes u. diente auf der Grundlage der im Vorfeld durchgeführten Feldbegehungen mit Fundeinzeleinmessungen, geophysikalischen u. bodenkundlichen Prospektionen der ersten Ausgrabung verschiedener Gruben- und Grabenbefunde.

weiterlesen...

Weitere Informationen können Sie auch dem Artikel "Ein spätbandkeramisches Erdwerk bei Usingen im Taunus" auf jungsteinzeit.de entnehmen.